Neues Buch: „The law and finance of related party transactions”

Herausgeber sind Luca Enriques von der Universität Oxford und Tobias H. Tröger, Goethe Universität und SAFE

In einem im Juni 2019 veröffentlichten Buch "The Law and Finance of Related Party Transactions" analysieren führende Wissenschaftler auf dem Gebiet der Rechts- und der Finanzwissenschaften aus der ganzen Welt die Herausforderungen, vor denen der Gesetzgeber steht, wenn es darum geht, Transaktionen mit nahestehenden Personen auf sozialverträgliche Weise zu regeln.

Herausgeber des Buches sind Luca Enriques, Professor für Gesellschaftsrecht an der Universität Oxford, und Tobias H. Tröger, Professor für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht und Rechtstheorie an der Goethe-Universität und Programmdirektor "Corporate Governance and Corporate Finance" bei SAFE. Er ist auch Direktor des Center for Advanced Studies on the Foundations of Law and Finance.

Der Band kombiniert Beiträge, die die theoretischen Grundlagen einer effizienten Regulierung von Transaktionen mit nahestehenden Personen untersuchen, mit Kapiteln, die spezifische Rechtssysteme aus empirischer und/oder rechtsvergleichender Perspektive betrachten. Die Auswahl der untersuchten Jurisdiktionen bietet detaillierte Einblicke in eine Vielzahl von Regulierungsstrategien und deren Interdependenz mit sozioökonomischen und politischen Bedingungen. Das Buch vermittelt nicht nur den neuesten Stand der Forschung, sondern ermöglicht es dem Leser auch, Rückschlüsse darauf zu ziehen, welche regulatorischen Reaktionen unter welchen Umständen funktionieren.

Das Buch wurde bei Cambridge University Press veröffentlicht. Weitere Informationen sind auf den Seiten des Verlages zu finden.