Prof. Dr. Jan Pieter Krahnen

Jan Pieter Krahnen ist Wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-Instituts für Finanzmarktforschung SAFE und Professor für Kreditwirtschaft und Finanzierung an der Goethe-Universität Frankfurt.

Seine aktuelle Forschung befasst sich mit Ursachen und Wirkungen der Finanzkrise, insbesondere mit Fragen strukturierter Finanzierung, systemischen Risikos und einer nachhaltigen Architektur der Finanzmärkte. Seine Aufsätze sind u. a. in Review of Economic Studies, Journal of Financial Intermediation, Journal of Banking and Finance und Experimental Economics erschienen. Professor Krahnen ist CEPR Research Fellow und war im Jahre 2011 Präsident der European Finance Association.

Darüber hinaus ist Jan Krahnen im Bereich der Politikberatung tätig. Anfang 2012 wurde er von EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier in die High-Level-Kommission zur Reform des europäischen Bankensektors berufen, die von Erkki Liikanen, dem Chef der Finnischen Notenbank, geleitet wurde („Liikanen-Kommission“). Von 2008 bis 2012 war er Mitglied der Regierungskommission für eine neue Finanzarchitektur („Issing-Kommission“). Er war zudem Mitglied des Group of Economic Advisors (GEA) des Committee of Economic and Markets Analysis (CEMA) der European Securities and Markets Authority (ESMA) in Paris und ist Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Bundesfinanzministeriums (seit 2010).


Liste der SAFE-Publikationen von Jan Pieter Krahnen