Über LOEWE

LOEWE Logo

Die Abkürzung LOEWE steht für die hessische „Landes-Offensive zur Entwicklung wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz“. Die Exzellenzinitiative wurde von der hessischen Landesregierung im Jahr 2008 ins Leben gerufen.

Das LOEWE-Programm unterstützt die Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Hessen bei der weiteren Profilierung und bei der Umsetzung strategischer Ziele. LOEWE fördert herausragende wissenschaftliche Verbundvorhaben, insbesondere auch eine intensive Vernetzung von Wissenschaft, außeruniversitärer Forschung und Wirtschaft.

Seit dem Start der LOEWE Exzellenzinititative konnten sich 11 LOEWE Zentren, 42 LOEWE Schwerpunkte und mehr als 228 KMU Verbundprojekte im Rahmen eines kompetitiven Auswahlverfahrens für die Förderung qualifizieren. Insgesamt wurden im Rahmen des Programms bisher 670 Millionen Euro an Fördergeldern investiert.

Das Center for Financial Studies und die Goethe-Universität Frankfurt waren 2012 in der fünften LOEWE-Staffel mit ihrer Bewerbung um ein LOEWE Zentrum erfolgreich. SAFE ging im Januar 2013 an den Start, die Förderphase ist auf sechs Jahre angelegt.