Nachwuchsförderung

Ph.D. in Finance

In Kooperation mit der Graduate School of Economics, Finance, and Management (GSEFM)

Die GSEFM bietet eine quantitative und forschungsorientierte Ausbildung nach der Struktur der führenden angelsächsischen Graduiertenprogramme. Zusammen mit SAFE bietet sie ein Umfeld, in dem Studierende von einer einzigartigen Forschungsgruppe im Bereich Finance profitieren können, die ein breites Spektrum an Themen abdeckt, wie insbesondere Banking, Asset Pricing, Corporate, Household, Behavioral und Macro Finance, Data Science, International Finance und Finanzrecht. Studierende wie Lehrende profitieren vom Standort Frankfurt, dem wichtigsten Zentrum für Finanzmärkte und Zentralbanken in Kontinentaleuropa. Das Programm erhebt keine Studiengebühren.

Das GSEFM Ph.D.-Program in Finance besteht aus zwei Jahren course work mit einer Qualifizierungsprüfung am Ende des ersten Jahres. Kernkurse in financial economics, econometrics und mathematical methods (erstes Jahr) und zwei bis drei Wahlkurse (zweites Jahr) stellen sicher, dass die Studierenden eine gründliche Kenntnis der Finanztheorie erwerben, bevor sie ihre eigene Forschung beginnen.

Das Leibniz-Institut für Finanzforschung SAFE, das ebenfalls im House of Finance der Goethe-Universität sitzt, bietet exzellenten Bewerber:innen für das Ph.D.-Program in Finance eine Förderung für das gesamte Programm. Die Förderung umfasst Stipendien in Höhe von monatlich 1.000 € im ersten Programmjahr sowie eine Tätigkeit als Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in/Hilfskraft nach bestandener Qualifizierungsprüfung.

SAFE – kurz für Sustainable Architecture for Finance in Europe – widmet sich der interdisziplinären Forschung zu den Finanzmärkten und ihren Akteuren in Europa sowie der forschungsbasierten, unabhängigen Politikberatung. Es hat sich zum Ziel gesetzt, zu einem nachhaltigen und widerstandsfähigen Finanzsystem beizutragen, das Innovationen fördert und den Bedürfnissen von Wirtschaft und Gesellschaft dient.

Das GSEFM-Studium kombiniert mit der Forschungsarbeit bei SAFE bietet hervorragende Karrieremöglichkeiten in der Wissenschaft, in internationalen Organisationen oder in der Finanzregulierung.

SAFE strebt an, den Anteil an Wissenschaftlerinnen unter seinem Forschungspersonal zu erhöhen und wird Bewerberinnen daher bei gleicher Qualifikation den Vorzug geben.

Interessiert? Bitte besuchen Sie die Website der GSEFM für weitere Informationen zum Ph.D. in Finance und den Zulassungsvoraussetzungen. Bitte folgen Sie den Informationen auf der GSEFM-Website zur Bewerbung und stellen Sie sicher, dass Sie im Bewerbungsformular unter der Überschrift "Application for Financial Aid" SAFE als bevorzugte Finanzierungsquelle auswählen.

Wenn Sie Fragen zu den Möglichkeiten für junge Forscher:innen in SAFE haben, kontaktieren Sie bitte den SAFE Coordinator for Young Researchers, Christian Schlag.

Stellenangebote für Nachwuchsforscher:innen

SAFE bietet regelmäßig verschiedene Stellen für Doktoranden und Postdocs an. Bitte schauen Sie sich die aktuellen Jobangebote an.

Arbeitsumfeld

SAFE bietet ein attraktives Arbeitsumfeld in einem internationalen, interdisziplinären und inspirierenden Team, das sich auf Forschungsthemen im Bereich der Finanzwirtschaft konzentriert. Den SAFE-Forscher:innen steht eine große Menge an relevanten Datenquellen zur Verfügung, ebenso wie Fördermittel für experimentelle Forschung. SAFE bietet seinen Nachwuchsforscher:innen Mentoring und regelmäßige Feedback-Meetings an. Alle jungen Forscher:innen werden aktiv in die SAFE-Seminarreihe eingebunden, um frühzeitig zu lernen, ihre Forschung zu präsentieren. Innerhalb von SAFE gibt es mehrere Fördermöglichkeiten, die es dem Nachwuchs ermöglicht, zu internationalen Konferenzen zu reisen und eigene Forschungsideen zu verwirklichen. Postdocs haben die Möglichkeit, im Rahmen des SAFE Visitor Programs externe Forscher:innen einzuladen, um an gemeinsamen Forschungsthemen zu arbeiten.

Kontakt für Fragen

Christian Schlag

Prof. Dr. Christian Schlag

Koordinator Nachwuchsförderung