Ivo Welch erhält Humboldt-Forschungspreis

Ivo Welch, J. Fred Weston Professor of Finance an der UCLA Anderson School of Management, wurde mit dem Humboldt-Forschungspreis ausgezeichnet. Welch ist ein führender Wissenschaftler in den Bereichen Finanzen und Ökonomie, der international für seine herausragende Forschung anerkannt ist. Er arbeitet an einer Vielzahl von Themen in den Bereichen Finanzökonomie und -strategie, wie beispielsweise Initial Public Offerings (IPOs), Seasoned Equity Offerings (SEOs), Kapitalstrukturen, Ergebnissteuerung, Dividenden sowie Aktienprämien. Mit dem Humboldt-Forschungspreis, der von der Alexander von Humboldt-Stiftung vergeben wird, werden Wissenschaftler für ihre bisherige Gesamtleistung ausgezeichnet.

Der Preis ermöglicht es Ivo Welch, mehrere Monate an der Goethe-Universität Frankfurt und dem Forschungszentrum SAFE zu verbringen. Zusammen mit Holger Kraft, Professor für Asset Pricing an der Goethe-Universität und Principal Investigator in SAFE, plant er, einen Katalog mit historischen Finanzdaten zu erstellen, um die Effekte historischer Ereignisse auf die damalige Entwicklung der Finanzmärkte zu untersuchen.

Ivo Welch ist einer der meist zitierten Autoren im Bereich Finanzen. Er hat zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhalten. Von seinem Aufenthalt in Frankfurt werden nicht nur die Ph.D.-Studenten und Junior-Wissenschaftler von SAFE nachhaltig profitieren, sondern die gesamte Fakultät.