SAFE Policy Center: Podiumsdiskussion “10 Jahre nach der Finanzkrise: Wie gut sind die neuen Regeln? Was bleibt zu tun?“

When:06 Mai 2019
, 11:00
 - 12:30
Where:Erzberger-Saal des Bundesministeriums der Finanzen Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin

Im März 2019 haben Professor Rainer Haselmann, Professor Jan Pieter Krahnen und Professor Mark Wahrenburg eine Evaluierung der gesamt- und finanzwirtschaftlichen Effekte der Reformen europäischer Finanzmarktregulierung im deutschen Finanzsektor seit der Finanzkrise vorgelegt. Am 6. Mai veranstaltet das Bundesministerium der Finanzen (BMF) eine öffentliche Podiumsdiskussion mit den SAFE-Autoren sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Bankenbranche über die Ergebnisse und mögliche Schlussfolgerungen für die Zukunft der Finanzmarktregulierung.

Seit der globalen Finanzkrise vor rund zehn Jahren wurden zahlreiche Reformen der Finanzmarktregulierung umgesetzt. Wir wollen kritisch in den Rückspiegel schauen: Haben die Reformen der Finanzmarktregulierung ihre Ziele erreicht? Sind unerwünschte Nebenwirkungen zu beobachten? Sind die Steuerzahler im Fall einer zukünftigen Krise wirkungsvoll geschützt? Gleichzeitig wollen wir nach vorn blicken: Welche regulatorischen Aufgaben verbleiben für die Zukunft und wie sollte die Finanzmarktregulierung in den nächsten zehn Jahren weiterentwickelt werden?

Zur Beantwortung dieser Fragen hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) eine wissenschaftliche Evaluierung der Reformen beauftragt. Die Veröffentlichung des Forschungsgutachtens nehmen wir zum Anlass, die Ergebnisse des Gutachtens sowie Schlussfolgerungen für die Zukunft der Finanzmarktregulierung zu diskutieren. Das BMF lädt Sie herzlich zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein.

Prof. Dr. Rainer Haselmann (SAFE und Goethe Universität Frankfurt) wird die Ergebnisse des Forschungsgutachtens kurz vorstellen. Auf dem Podium werden diskutieren:

  • Prof. Dr. Mark Wahrenburg, SAFE und Goethe Universität Frankfurt
  • Bettina Stark-Watzinger, MdB, Vorsitzende des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages
  • Dr. Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen
  • Dr. Karl-Peter Schackmann-Fallis, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands e.V.