SAFE-IBF Policy Webseminar: Tax Compliance: historische Entwicklungen, rechtliche Grenzen und zukünftige Herausforderungen

When:19 Oktober 2020
, 16:15
 - 17:45
Where:Online

Tax Compliance: historische Entwicklungen,

rechtliche Grenzen und zukünftige Herausforderungen 

Uwe Eppler (Norton Rose Fulbright)

Christine Osterloh-Konrad (Universität Tübingen)

Korinna Schönhärl (Goethe-Universität)

Alfons Weichenrieder (Goethe-Universität und Leibniz-Institut SAFE)

Moderator: René Höltschi (Neue Zürcher Zeitung)

Klicken Sie bitte auf diesen Link, um am Webseminar teilzunehmen

Cum-Ex, Panama Papers oder Besteuerung von Big-Techs, wie Amazon oder Google: Unser Webseminar diskutiert verschiedene Fragen zum Thema Tax Compliance, die für die Bewertung und Implikationen solcher Fälle entscheidend sind. Wie hat sich Tax Compliance historisch entwickelt? Wo liegen die rechtlichen Grenzen? Was sind die zukünftigen Herausforderungen? 

Das Seminar startet mit einem Impulsvortrag von Prof. Dr. Alfons Weichenrieder zum Thema "Steuermoral, Steueroasen und der schmale Grat zwischen Steuergestaltung und - hinterziehung“. Behandelt wird unter anderem die Frage des Einflusses von Steueroasen auf die internationale Steuerplanung und Steuerhinterziehung. Inwiefern kann internationaler Informationsaustausch die Compliance erhöhen und Steuergestaltungen eindämmen?

Dr. Uwe Eppler ist Steuerpartner der globalen Rechtsanwaltssozietät Norton Rose Fulbright am Standort Hamburg. Er ist auf nationales und internationales Steuerrecht spezialisiert und berät vorwiegend Unternehmen im Immobilien-, Versicherungs-, Transport- sowie im Bank- und Finanz-Sektor. Für seine Doktorarbeit zum Thema „Steuerumgehung im nationalen und internationalen Steuerrecht“ ist Uwe Eppler 2002 mit dem Hans Flick-Ehrenpreis ausgezeichnet worden. 

Prof. Dr. Christine Osterloh-Konrad ist Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Steuerrecht sowie Rechtsphilosophie an der Eberhard Karls Universität in Tübingen. Zuvor war sie Wissenschaftliche Referentin am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München, wo sie ihre preisgekrönte Habilitationsschrift zum Thema Steuerumgehung aus rechtsvergleichender und rechtstheoretischer Perspektive verfasst hat.

PD Dr. Korinna Schönhärl ist Leiterin des Heisenberg-Projekts „Internationale Kulturgeschichte der Steuermoral“ an der Goethe-Universität Frankfurt und zugleich Gastprofessorin an der Universität Lumière Lyon II. Sie beschäftigt sich mit der Frage, warum die "Steuermoral" in verschiedenen Staaten (Westdeutschland, Spanien und den USA) sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts so unterschiedlich entwickelte.

Prof. Dr. Alfons Weichenrieder ist Forschungsgruppenleiter am Leibniz Institut für Finanzmarktforschung SAFE, Mitglied im Finanzwissenschaftlichen Ausschuss des Vereins für Socialpolitik und International Fellow am Zentrum für Unternehmensbesteuerung der Oxford Universität. Er fungierte als wissenschaftlicher Gutachter für die OECD und nationale Regierungen. Weichenrieder ist geschäftsführender Herausgeber der ältesten Zeitschrift für Finanzwissenschaft, des „FinanzArchiv“ und Advisory Board Member der Zeitschrift International Tax and Public Finance.

Dr. René Höltschi ist seit September 2019 Wirtschaftskorrespondent der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) in Berlin. Zuvor hat er von 1999 bis 2018 als Wirtschaftskorrespondent der NZZ für die EU und die Benelux-Staaten in Brüssel gearbeitet, gefolgt von einem kurzen Abstecher auf die Wirtschaftsredaktion in Zürich. Frühere Korrespondentenposten waren Wien (Osteuropa) und Paris. Höltschi arbeitet seit 1988 für die NZZ. Er hat Volkswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen studiert.

Das SAFE-IBF Webseminar ist Teil der SAFE Policy Lecture Series, ein Forum für die Diskussion aktueller Fragen der Finanzmarktpolitik, und ist eine Kooperation mit dem Institut für Bank- und Finanzgeschichte (IBF).  

Das Webseminar findet als Zoom Videokonferenz in deutscher Sprache statt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Bitte benutzen Sie den Link, um dem Webseminar beizutreten.